Aschewolke legt Flugverkehr lahm

Nach Vulkan-Ausbruch: Wer zahlt, wenn der Urlaub ausfällt?

Nach dem Ausbruch des Vulkans Eyjafjalla auf Island ist der Flugraum in Deutschland und zahlreichen anderen europäischen Ländern geschlossen. Die Reiserücktrittsversicherung ist jedoch hier nicht zur Haftung verpflichtet. Wer zahlt also, wenn der Urlaub ins Wasser fällt?

Geld© Gina Sanders / Fotolia.com

Linden (red) - Die aktuelle Luftraumsperrung kommt Fluggesellschaften teuer zu stehen, doch für die Versicherer hält sich der Schaden in Grenzen. So ist eine Reiserücktrittsversicherung nicht von den Schäden betroffen. Nach Angaben des Versicherungskonzerns Allianz greift die Reiserücktrittsversicherung nur bei "unvorhersehbaren Ereignissen im persönlichen Umfeld von Reisenden wie bei Krankheit oder Todesfällen in der Familie". Wie eine Unternehmenssprecherin gegenüber der Finanzial Times Deutschland erklärt, wenden sich Fluggäste, die derzeit am Flughafen festsitzen, jedoch an Ihre Fluggesellschaft. Diese muss bei Flugausfall die Kosten für das Flugticket erstatten, nicht die Rücktrittsversicherung.

Rechte bei Flugverspätung oder -ausfall

Wer einen Flug gebucht hat, kann diesen also stornieren und erhält den kompletten Preis für das Ticket zurück. Kommt es aufgrund des ungewöhnlichen Naturereignisses lediglich zu Abflugsverzögerungen, stehen Passagieren je nach Wartezeit Mahlzeiten, Erfrischungen sowie auf Wunsch zwei kostenlose Telefonate, Faxe oder E-Mails zu. Verzögert sich der Flug um zumindest fünf Stunden, können die Kunden darauf verzichten und auf die komplette Rückzahlung des Ticketpreises pochen. Startet der Jet erst am nächsten Tag, haben die Fluglinien Hotelübernachtung und Fahrt dorthin anzubieten.

Pauschalreisende sollten sich an Reiseveranstalter wenden

Die Kündigung einer Pauschalreise wegen der Sperrung des Luftraums ist nur möglich, wenn sie sich bei späterem Antritt nicht mehr lohnt, etwa bei kurzen Reisen von wenigen Tagen, wie die Verbraucherzentrale Thüringen informiert. Verzögert sich der Abflug bei längeren Reisen lediglich um einen oder zwei Tage, wäre dies ein Grund, den Reisepreis anteilig zu mindern. Pauschalreisende sollten sich bei ihrem Reiseveranstalter erkundigen, ob und wann die Reise angetreten werden kann.

Viele Reiseveranstalter bieten jedoch kostenlose Stornierungen und Umbuchungen an. Urlauber sollten sich also mit dem jeweiligen Unternehmen in Verbindung setzen.

Wenn Pauschalreisende am Urlaubsort festsitzen

Wer gerade im Urlaub ist und wegen den Flugausfällen nicht nach Hause kommt, wird von der jeweiligen Reiseleitung betreut und weiter im Hotel untergebracht, wie zahlreise große Reiseveranstalter mitteilen. Lauf FAZ.net übernimmt beispielsweise TUI die Kosten für Hotelübernachtungen bis einschließlich Montag, andere Anbieter zahlten die Zimmer nur bis Montag Abend, danach müssten die Urlauber für die Übernachtungen selbst aufkommen und die Hälfte der Mehrkosten des Rücktransportes bezahlen.

Ratgeber

Welche Versicherungen für wen?

Mann

Welche Versicherungen für wen sinnvoll sind und auf welche Policen man getrost verzichten kann, lesen Sie in auf den folgenden Seiten.

Ein Muss für jeden

Braucht jeder: Die private Haftpflicht- Versicherung

Haftpflichtversicherung

Auch ein leichtes Versehen kann teure Folgeschäden verursachen, für die man als Privatperson haftbar ist - die Privathaftpflicht ist deshalb ein Muss für jeden.

Private Haftpflichtversicherung
Extra

Zusatzleistungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Frau

Einzelzimmer im Krankenhaus, Chefarzt-Behandlung oder Zuschuss zu Zahnersatz und Sehhilfe - das bietet eine Krankenzusatzversicherung. Jetzt Angebot anfordern!

Krankenzusatzversicherung