Konzernergebnis

Munich Re: Naturkatastrophen belasten Ergebnis stark

Trotz erheblicher Großschäden hat die Münchener Rückversicherung im vergangenen Jahr 2,43 Milliarden Euro Gewinn nach Steuern erwirtschaftet und ihre Ziele damit erreicht.

Versicherungsschutz© DOC RABE Media / Fotolia.com

München (dapd/red) - Für das laufende Jahr stellte der Konzern am Donnerstag den gleichen Gewinn in Aussicht. Die Rückversicherung habe ihr Geschäftsvolumen bei Schaden- und Unfallversicherungen im Januar leicht ausbauen können. Bei der Hauptversammlung im April will die Münchener Rück die Dividende um 50 Cent auf 6,25 Euro je Aktie erhöhen und sich den Rückkauf weiterer eigener Aktien für eine halbe Milliarde Euro genehmigen lassen.

Finanzvorstand Jörg Schneider sagte: "Trotz durchaus gewichtiger Großschäden auch zum Jahresende legen wir ein gutes Ergebnis vor. Unsere Aktionäre sollen zeitnah am Erfolg teilhaben." Die Beitragseinnahmen des Konzerns stiegen um zehn Prozent auf 45,5 Milliarden Euro. Der Gewinn blieb knapp unter den 2,56 Milliarden Euro des Vorjahres zurück, erreichte aber genau die angekündigte Höhe.

Katastrophen kosteten das Unternehmen, das seit einiger Zeit als Munich Re firmiert, im vergangenen Jahr 1,56 Milliarden Euro. Die Kosten überstiegen die Beitragseinnahmen der Schaden- und Unfallversicherung um 0,5 Prozent. Am teuersten war das Erdbeben in Chile. Die Überflutungen in Australien am Jahresende kosteten die Rückversicherung bereits 270 Millionen Euro, im ersten Quartal wird noch einmal die gleiche Summe dazukommen.

Der Beitrag der Rückversicherungssparte zum Konzernergebnis sank um ein Fünftel auf 2,1 Milliarden Euro. Dagegen lief es in der kleineren Erstversicherungssparte: Die Ergo wuchs vor allem im Ausland und konnte ihren Gewinn auf 355 Millionen Euro verdoppeln.

Erfahren Sie mehr zum Thema:
  • Finanzen

    Dividende

    Wer an die Börse gehen möchte, um dort Aktien zu erstehen, der benötigt nicht nur Geld, sondern auch ein umfangreiches Wissen, um sich in der Fachsprache der Börse zurechtzufinden. Die Dividende ist dabei ein ganz grundlegender Begriff.

    weiter
Ratgeber

Welche Versicherungen für wen?

Mann

Welche Versicherungen für wen sinnvoll sind und auf welche Policen man getrost verzichten kann, lesen Sie in auf den folgenden Seiten.

Ein Muss für jeden

Braucht jeder: Die private Haftpflicht- Versicherung

Haftpflichtversicherung

Auch ein leichtes Versehen kann teure Folgeschäden verursachen, für die man als Privatperson haftbar ist - die Privathaftpflicht ist deshalb ein Muss für jeden.

Private Haftpflichtversicherung
Extra

Zusatzleistungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Frau

Einzelzimmer im Krankenhaus, Chefarzt-Behandlung oder Zuschuss zu Zahnersatz und Sehhilfe - das bietet eine Krankenzusatzversicherung. Jetzt Angebot anfordern!

Krankenzusatzversicherung