• Stiftung Warentest
    Verbraucher

    Stiftung Warentest schreibt rote Zahlen

    Die Stiftung Warentest hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal in ihrer Geschichte rote Zahlen geschrieben. Grund seien Mindereinnahmen durch die geringeren Zinserträge des Stiftungskapitals. Erfolg konnte Stiftung Warentest besonders im Online-Bereich verbuchen.

    weiter
  • Strompreise
    Teuerung

    Inflationsrate sinkt auf 1,2 Prozent

    Die Abschaffung der Praxisgebühr und gesunkene Preise für Benzin und Diesel haben im April für den geringsten Anstieg der Inflation seit fast drei Jahren gesorgt. Die Verbraucherpreise kletterten im vergangenen Monat um nur 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

    weiter
  • Geldschein
    Frankreich

    So viel kostet die Präsidentengattin den Staat

    Die derzeitige französische First Lady Valérie Trierweiler kostet den Staat nach Regierungsangaben deutlich weniger als ihre Vorgängerin Carla Bruni. Die sozialistische Regierung legte am Freitag die Kosten für die Lebensgefährtin von Präsident François Hollande offen.

    weiter
  • Steuerpflicht
    ELSTER

    12 Millionen erstellen Steuererklärung online

    Die Elektronischen Einkommensteuerklärung (ELSTER) findet von Jahr zu Jahr stärkere Verbreitung. 2012 wurden 12 Millionen Einkommensteuerklärungen online abgegeben. Das entspricht einem Anstieg um mehr als ein Viertel (26 Prozent) gegenüber dem Vorjahr.

    weiter
  • Einfamilienhaus
    Richtlinie

    Mehr Verbraucherschutz bei Immobilienkrediten

    Der Verbraucherschutz beim Abschluss von Immobilienkrediten soll in der Europäischen Union verbessert werden. Der neuen Richtlinie zu Wohnimmobilien-Kreditverträgen zufolge haben Kreditnehmer auch künftig die Wahlfreiheit zwischen einem variablen oder einem langfristigen stabilen Festzinssatz.

    weiter
  • Finanzen
    Krisenstaaten

    Insolvenzwelle am Mittelmeer befürchtet

    Der deutsche Kreditversicherer Euler Hermes rechnet laut einem Zeitungsbericht mit einer anhaltenden Insolvenzwelle in den Mittelmeerländern Italien, Spanien, Portugal und Griechenland. In Deutschland wird der Schätzung zufolge die Anzahl der Insolvenzen nur geringfügig steigen.

    weiter
  • Euro-Währung
    Schadensbegrenzung

    Zyperns Präsident will reiche Russen einbürgern

    Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades hat Ausländern, die durch die Bedingungen für die EU-Hilfen mindestens drei Millionen Euro verloren haben, die zyprische Staatsbürgerschaft angeboten. Vor allem russische Geschäftsleute könnten davon profitieren.

    weiter
  • Steuer
    Auf EU-Druck

    Luxemburg gibt striktes Bankgeheimnis auf

    Nach jahrelangem Widerstand beugt sich Luxemburg dem europäischen Druck und lockert sein Bankgeheimnis. Ab 2015 werde sich das Land an der automatischen Weitergabe von Informationen zu Zinserträgen beteiligen, kündigte Regierungschef Jean-Claude Juncker am Mittwoch an.

    weiter
  • Taschenrechner
    Verunsicherung

    Vertrauen der Deutschen ins Sparbuch schwindet

    Angesichts der Zypern-Rettung unter Heranziehung privater Spareinlagen verlieren die Deutschen einer Umfrage zufolge das Vertrauen in das Sparbuch. Weniger als jeder Dritte halte das Sparbuch noch für eine verlässliche Geldanlage, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des "Handelsblatts" vom Freitag.

    weiter
  • Münzen
    Studie

    Deutschland hat weniger Privatvermögen als Euro-Krisenländer

    Die Vermögen der Privathaushalte in Deutschland sind einer Studie der Bundesbank zufolge deutlich kleiner als in Euro-Krisenländern wie Spanien oder Italien. Das mittlere Vermögen deutscher Haushalte belaufe sich auf rund 51.400 Euro netto, teilte die Bundesbank am Donnerstag in Frankfurt am Main mit.

    weiter
  • Tagesgeldkonto
    Einigung

    Zypern: Zwangsabgabe von 30 Prozent auf hohe Guthaben

    In Zypern soll auf Bankguthaben von mehr als 100.000 Euro bei der marktführenden Bank of Cyprus eine Zwangsabgabe von 30 Prozent erhoben werden. Das teilte ein Regierungssprecher am Montag in Nikosia mit. Bei der genannten Bank wird besonders viel Schwarzgeld insbesondere aus Russland vermutet.

    weiter
  • Aktienkurse
    Gespräche in Moskau

    Zypern hofft nach Rettungspaket-Veto auf Russlands Hilfe

    Nach der Ablehnung der von der Eurozone ausgehandelten Finanzhilfen durch das Parlament in Zypern setzt das hochverschuldete Land nun verstärkt auf Unterstützung aus Russland. Zyperns Finanzminister Michalis Sarris hielt sich am Mittwoch zu Gesprächen in Moskau auf, wo er am Vormittag mit seinem russischen Kollegen Anton Siluanow zusammenkommen wollte.

    weiter
  • Euro
    Reaktionen

    Zypern nimmt Kleinsparer von Bankenabgabe aus

    Die Rettung des von der Pleite bedrohten Euro-Landes Zypern bleibt eine Zitterpartie: Nach massiven Protesten nahm die zyprische Regierung am Dienstag Kleinsparer von der geplanten Zwangsabgabe für Bankkunden aus. Nun wird aber befürchtet, die Euroländer könnten gegen das gesamte Paket ihr Veto einlegen, weil die Einnahmen nicht reichen.

    weiter
  • Altersvorsorge
    Eigene Währung

    Baschkirisches Dorf zahlt mit Waschbär und Iltis

    Der Bauer Artur Nurgalijew aus der russischen Teilrepublik Baschkirien im südlichen Ural druckt eigenes Geld. Er selbst meidet dieses Wort und spricht von Warengutscheinen. Nach einem Verbot durch die Staatsanwaltschaft klagte der Bauer - und bekam vorerst Recht.

    weiter
  • Onlinebanking
    Entwurf

    Recht auf Girokonto soll Gesetz werden

    Jeder EU-Bürger soll künftig ein Recht auf ein Bankkonto haben. Das sieht ein Gesetzespaket vor, das der für den europäischen Binnenmarkt zuständige Kommissar Michel Barnier bis Juni fertigstellen will. Der Entwurf liegt der "Süddeutschen Zeitung" (Dienstagausgabe) vor.

    weiter
  • Geld
    Schärfere Regeln

    EU deckelt erstmals Boni für Banker

    Gegen erbitterten Widerstand aus Großbritannien werden in der EU erstmals die Bonuszahlungen für Banker gedeckelt: Unterhändler von EU-Parlament und Mitgliedsstaaten einigten sich in der Nacht zum Donnerstag nach zähem Ringen auf schärfere Regeln.

    weiter
  • Geschäftsfrau
    Niedriglohnsektor

    Immer mehr Arbeitslose stocken mit Hartz IV auf

    Das stete Anwachsen des Niedriglohnsektors fordert seinen Tribut: Immer mehr Arbeitslose erhalten wegen ihres vorherigen geringen Lohns so wenig Arbeitslosengeld, dass sie zusätzlich auf Hartz IV angewiesen sind.

    weiter
  • Datenschutz
    Schadsoftware

    Hacker verbreiten Trojaner über Sparkassen-Seite

    Hacker haben die Internetseite der Sparkassen benutzt, um Schadsoftware zu verbreiten. Der Sparkassenverband berichtete am Dienstag, bei dem Hackerangriff sei ein sogenannter Trojaner auf einzelnen Seiten von sparkasse.de platziert worden.

    weiter
  • Altersvorsorge
    Studie

    Deutsche finden Vermögensverteilung ungerecht (Upd.)

    Mehr als zwei Drittel der Deutschen (69 Prozent) halten die Verteilung von Vermögen und Einkommen im Land für ungerecht, so das Ergebnis einer am Donnerstag veröffentlichten Studie. Demnach empfinden nur 15 Prozent der Befragten die Situation als gerecht, 14 Prozent konnten sich nicht entscheiden.

    weiter
  • Steuer
    "Steuer-FBI"

    Mehr Druck für Bayerns Steuersünder

    Bayern will erfindungsreichen Steuerbetrügern mit neuen Ermittlungseinheiten das Handwerk legen. Dazu sei die aus 52 Ermittlern bestehende Sonderkommission Schwerer Steuerbetrug (SKS) ins Leben gerufen worden, sagte Finanzminister Markus Söder (CSU).

    weiter
Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich