• Haus
    Immobilienkauf

    Durch Maklerklausel drohen Mehrkosten

    Die Maklerklausel im Kaufvertrag für eine Immobilie kann teure Folgen haben. Darauf weist die Notarkammer Berlin hin. Der Vertragswert und damit die Nebenkosten für die Immobilie können steigen.

    weiter
  • Steuer
    Urteil

    Steuerberater muss für Fehler haften

    Steuerberater müssen es ihren Mandanten ermöglichen, Steuererklärungen vor der Abgabe auf deren Richtigkeit zu überprüfen. Im konkreten Fall muss nun ein Steuerberater für die finanziellen Folgen eines solchen Versäumnisses einstehen.

    weiter
  • Steuerpflicht
    Zentrales Register

    Belgien richtet Datenbank für Steuerfahnder ein

    Um Steuersündern auf die Schliche zu kommen, richtet Belgien ein zentrales Register für Bankkonten ein. Das berichteten am Samstag unter anderem die belgischen Zeitungen "L'Echo" und "De Standaard". Die Datenbank soll den Steuerbehörden ab Mai 2014 zur Verfügung stehen.

    weiter
  • Steuerpflicht
    Fall Hoeneß

    Linke fordert Strenge gegen Steuersünder

    Die Linkspartei warnt beim anstehenden Verfahren gegen den Bayern-Präsidenten Uli Hoeneß wegen Steuerhinterziehung vor einer "Zwei-Klassen-Justiz". Das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hatte am Samstag berichtet, Hoeneß könne im anstehenden Gerichtsprozess wegen Steuerhinterziehung auf Bewährung hoffen.

    weiter
  • Finanzen
    Finanztest

    Infoblätter zu Sparanlagen oft mangelhaft

    Banken informieren ihre Kunden oft schlecht über Sparanlagen. Zu diesem Schluss kommt die Zeitschrift "Finanztest" nach der Untersuchung von Produktinformationsblättern, die einen Schnellvergleich von Zinsangeboten ermöglichen sollen.

    weiter
  • EZB
    Entwurf

    Brüssel soll Bankenabwicklung steuern

    Gegen Widerstand aus Berlin hat EU-Kommissar Michel Barnier am Mittwoch einen Gesetzentwurf zur Abwicklung maroder Banken vorgelegt. Die Europäische Kommission schlägt darin vor, die Entscheidungshoheit von den nationalen Behörden auf die Brüsseler Behörde zu übertragen.

    weiter
  • Sparen
    Unklarheit

    Nachbesserungen bei P-Konten gefordert

    Drei Jahre nach Einführung von Bankkonten mit eingebautem Pfändungsschutz haben Verbraucherschützer gesetzliche Nachbesserungen gefordert. Es sei "die gesetzliche Klarstellung" nötig, dass Banken bei der Umwandlung von Girokonten in sogenannte Pfändungsschutz-Konten die Kontoführungsgebühren nicht erhöhen dürften.

    weiter
  • Versicherung
    Urteil

    Anlageberater muss frühzeitig informieren

    Ein Anlageberater muss Kunden rechtzeitig und umfassend über angebotene Produkte informieren. Händigt er dem Anleger erst kurz vor Vertragsabschluss einen umfangreichen Prospekt aus, haftet er im Zweifel für Verluste.

    weiter
  • Ausgaben
    Gründe unklar

    Direktor der Vatikanbank tritt zurück

    Nur wenige Tage nach der Verhaftung eines hochrangigen Geistlichen und neuen Korruptionsvorwürfen tritt der Generaldirektor der Vatikanbank zurück. Die genauen Gründe sind noch unklar. Auch der Vize ist zurückgetreten.

    weiter
  • Banken
    Finanzkrise

    Irische Banker verhöhnen deutsche Geldgeber

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich "mit Verachtung" über irische Banker geäußert, die sich am Telefon unter anderem hochmütig über eine bevorstehende Rettung durch den Steuerzahler geäußert hatten. Auch über deutsche Anleger wurde abfällig gesprochen.

    weiter
  • Banking
    Finanzmisere

    Alleinerziehende haben häufig Schulden

    14 Prozent der Hilfesuchenden bei Schuldnerberatungen waren im vergangenen Jahr Frauen, die ihre Kinder allein erziehen. Dieser Anteil sei mehr als doppelt so hoch wie ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mit.

    weiter
  • Banken
    Rettungsfonds

    Bundesbanker warnt vor "Zombie-Banken"

    Top-Bundesbanker Andreas Dombret hat davor gewarnt, Pleite-Banken im Euroraum durch Mittel aus dem Rettungsfonds ESM künstlich am Leben zu halten. Sogenannte Zombie-Banken könnten sonst dem Wachstum schaden.

    weiter
  • Versicherung
    EU-Recht

    Mehr Schutz für Ansprüche aus Betriebsrente

    Jobwechsel, Armut und Arbeitslosigkeit: Die EU-Minister für Arbeit und Soziales haben sich auf neue Regeln geeinigt. So sollen Ansprüche aus Betriebsrenten besser geschützt werden und arme Menschen Hilfe aus EU-Töpfen erhalten.

    weiter
  • Zinsen
    Transparenz

    Dispozinsen sollen im Netz zu sehen sein

    Sich Geld zu leihen, kostet Geld. Besonders teuer sind in der Regel Dispokredite. Hier verlangen Banken häufig hohe Zinsen. Wie teuer es genau ist, das Konto zu überziehen, darüber sollen Kunden in Zukunft aber zumindest besser aufgeklärt werden.

    weiter
  • Preise
    Prognose

    Privatinsolvenzen in Deutschland nehmen wieder zu

    Die Zahl der Bürger, die privat in eine Pleite abrutschen, wird nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Bürgel 2013 wieder steigen. Der Trend seit dem vierten Quartal 2012 setze sich aktuell fort, teilte Geschäftsführer Norbert Sellin am Donnerstag in Hamburg mit.

    weiter
  • Kredit
    Unterstützung

    KfW soll spanischen Firmen Kredit geben

    Deutschland will kleine und mittlere Unternehmen in Spanien mit einem Darlehen in Höhe von 800 Millionen Euro unterstützen. Die bundeseigene Förderbank KfW soll ermächtigt werden, ein Globaldarlehen dieses Umfangs an ihr spanisches Pendant ICO zu geben.

    weiter
  • Laptop
    Beschlüsse

    Aus für Bankengeheimnis bis Ende des Jahres

    Die EU will bis Jahresende weitreichende Fortschritte im Kampf gegen Steuerhinterziehung machen und somit das Bankgeheimnis praktisch abschaffen. Ins Visier wollen die EU-Staaten auch Gesetzeslücken nehmen, die von großen Unternehmen ausgenutzt werden.

    weiter
  • Geldanlage
    Bürgerkonto

    Girokonto auf Guthabenbasis kommt gut an

    Das neue Sparkassen-Girokonto für Bürger mit Finanzproblemen stößt einem Zeitungsbericht zufolge auf großes Interesse. Seit dem Start im vergangenen Oktober seien etwa 80.000 dieser ausschließlich auf Guthabenbasis geführten Konten eingerichtet worden.

    weiter
  • Finanzen
    Stitung Warentest

    Kurzinfos zu Fonds: Wenig Info, viele Floskeln

    Die seit einem Jahr vorgeschriebenen Informationsblätter für Vermögensanlagen genügen allesamt nicht den gesetzlichen Anforderungen, so das Ergebnis einer Untersuchung von Stiftung Warentest und dem Verbraucherzentrale Bundesverband.

    weiter
  • Taschenrechner
    Privatinsolvenz

    Schulden loswerden in drei Jahren möglich

    Verbraucher und insolvente Existenzgründer können bald bereits nach drei statt nach sechs Jahren aus ihren Schulden herauskommen. Dazu verabschiedete der Bundestag am späten Donnerstagabend das Gesetz zur Verkürzung des Restschuld-Befreiungsverfahrens.

    weiter
Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich