• Geld
    Bankenunion

    Geldgeber sollen für Bankenrettung zahlen

    Hat eine Bank finanzielle Probleme, sollen künftig nicht mehr die Steuerzahler vorrangig dafür aufkommen, sondern Aktionäre und Geldgeber. Die vorrangige Haftung soll schon im Januar 2015 umgesetzt werden, früher als gefordert.

    weiter
  • Zinsentwicklung
    "Strafzins"

    Negativzins auf besonders hohe Guthaben

    Als wohl erste Bank in Deutschland verlangt die thüringische Skatbank einen Negativzins auf besonders hohe Sparguthaben. Vor einigen Wochen mussten wohl schon Unternehmen einen solchen "Strafzins" zahlen, bei Privatkunden ist es eine Premiere.

    weiter
  • EZB
    Probe für den Ernstfall

    25 Banken im Stresstest durchgefallen

    Die meisten großen Banken in Europa sind für schwere Zeiten gewappnet. In Italien allerdings sind einige Finanzhäuser durch den Stresstest der EZB gefallen. In Deutschland hat es nur eine einzige Bank getroffen, andere Wackelkandidaten haben den Test gemeistert.

    weiter
  • Banken
    Gerüchte

    Stresstest: Angeblich elf Banken durchgefallen

    Am Sonntag wollen die Bankaufseher die Ergebnisse ihrer Untersuchungen veröffentlichen. Doch die Gerüchteküche will bereits erfahren haben, dass elf Banken den Stresstest nicht bestanden haben. Die EZB spricht von "Spekulation".

    weiter
  • Steuerpflicht
    Steuerflucht

    Europa will Steuerschlupflöcher schließen

    Europa weitet den Kampf gegen die grenzüberschreitende Steuerflucht aus und will Schlupflöcher schließen. Mit einem automatischen Informationsaustausch sollen Finanzströme transparent werden.

    weiter
  • Europäische Währung
    Balanceakt

    IFW befürchtet neue Wirtschaftskrise

    Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt vor der Gefahr einer neuen globalen Wirtschaftskrise. Insgesamt mache die globale Konjunktur zwar noch einen kräftigen Eindruck. Aber an ganz vielen Ecken lauere das Risiko.

    weiter
  • Versicherung
    Verantwortungslos?

    Rentenbeiträge könnten 2015 sinken

    Das Polster der Rentenkasse ist groß - und damit können die Beitragszahler auf sinkende Rentenbeiträge hoffen. Die Chancen auf eine spürbare Entlastung steigen. Die Gewerkschaften jedoch warnen, statt einer Beitragssenkung solle lieber ein Polster aufgebaut werden.

    weiter
  • Zinsen
    Per Gesetz

    Mehr Transparenz bei Dispozinsen vorgesehen

    Im Kampf gegen zu hohe Dispozinsen für Bankkunden will Bundesverbraucherminister Heiko Maas (SPD) die Geldhäuser zu mehr Transparenz zwingen. Die Banken sollen ihre Zinssätze online veröffentlichen und außerdem Kunden beraten, die dauerhaft im Minus sind.

    weiter
  • Rentenversicherung
    Insolvenz

    Riester-Vermögen ist nicht pfändbar

    Im Rahmen von Riester-Verträgen angespartes Vermögen ist nicht pfändbar. Das gilt auch, wenn für die geleisteten Beiträge keine Förderung geflossen ist. Denn entscheidend ist, ob es sich um einen förderungsfähigen Vertrag handelt, entschied das Landgericht Aachen (Az.: 3 S 76/13).

    weiter
  • EZB
    Mini-Inflation

    EZB senkt Leitzins überraschend erneut

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins im Euroraum auf 0,05 Prozent gesenkt. Das beschloss der EZB-Rat am Donnerstag, wie die Notenbank in Frankfurt mitteilte. Damit reagieren die Währungshüter auf die sehr niedrige Inflation.

    weiter
  • Statistik
    Staatsfinanzen

    Boom am Arbeitsmarkt spült Geld in die Kassen

    Auch wenn die Konjunktur im zweiten Quartal schlecht lief: Insgesamt ist Deutschland auf Wachstumskurs, der Arbeitsmarkt brummt. Die Beschäftigten füllen die öffentlichen Kassen und bringen dem Staat den höchsten Halbjahres-Überschuss seit Ende 2000 ein.

    weiter
  • Steuer
    Studie

    Große Einkommenslücke zwischen Mann und Frau

    Das Einkommen von Männern und Frauen in Deutschland klafft nicht nur beim Arbeitslohn deutlich auseinander, sondern auch bei anderen Einkunftsarten. Fast in allen Bereichen erzielen Frauen nur halb so viel Einkommen. Nur beim Einkommen aus Vermietungen liegen Frauen vorn.

    weiter
  • ING DiBa
    Verbraucherschutz

    ING-Diba führt Dispo-Warnbrief ein

    Die Direktbank ING-Diba erfüllt eine Forderung von Politik und Verbraucherschützern und verschickt künftig "Warnbriefe" an Kunden, die einen teuren Dispokredit in Anspruch nehmen. Im Durchschnitt liegt der Dispo bei deutschen Banken bei gut zehn Prozent; die ING-Diba selbst verlangt nach einer kleinen Senkung ab September 7,85 Prozent.

    weiter
  • Vereinbarung
    Riskant

    Kein leichtfertiger Jobwechsel für Unterhaltszahler

    Wer zu Unterhalt verpflichtet ist, muss besonders auf seine finanzielle Situation achten. Geht jemand leichtfertig berufliche Risiken ein und gerät deswegen in finanzielle Nöte, kann das Gericht bei der Berechnung des Unterhalts ein fiktives Einkommen zugrunde legen.

    weiter
  • Geld sparen
    Sparkurs

    Grebenhain wird dank Spende Altschulden los

    Ein Milliardär schenkt seiner Heimatgemeinde 2,4 Millionen Euro und befreit sie von ihrer Schuldenlast. Bedingung: Die Kommune darf drei Jahre keine neuen Miese machen. Ein Jahr nach der Schenkung hat Grebenhain die Auflagen erfüllt - obwohl es wieder Schulden gibt.

    weiter
  • Einlagensicherung
    Direktbanken

    Russland-Sanktionen: Keine Gefahr für deutsche Sparer

    Für deutsche Kunden russischer Direktbanken besteht nach der Verhängung neuer EU-Sanktionen wegen des Ukraine-Konflikts kein Grund zur Sorge. Darauf hat die Stiftung Warentest am Freitag hingewiesen. Die in der EU tätigen Töchter der betroffenen Kreditinstitute seien von den Strafmaßnahmen ausgenommen.

    weiter
  • Rentner
    Frührentner

    Arbeitgeber stellen Konzept für Flexi-Rente vor

    Die Arbeitgeberverbände verlangen einem Zeitungsbericht zufolge, die starren Hinzuverdienstgrenzen für Frührentner in Deutschland abzuschaffen. Wer mehr als derzeit 450 Euro verdient, muss Kürzungen hinnehmen. Ausnahmen soll es in den Plänen allerdings geben.

    weiter
  • Kreditkarten Vergleich
    Rote Zahlen

    Jeder fünfte Bankkunde nutzt seinen Dispo

    Jeder fünfte Bankkunde gerät mit seinem Girokonto hin und wieder in den roten Zahlen. Im Jahresschnitt liegt das Minus bei gut 1000 Euro. Trotz anhaltender Niedrigzinsphase sind diese kurzfristigen Kredite aber bei vielen Instituten immer noch sehr teuer.

    weiter
  • Geldstapel
    Miese Stimmung

    Brasiliens Wirtschaft leidet unter WM-Aus

    Das Debakel der brasilianischen Kicker bei den letzten Spielen der Heim-WM hat das Land in eine Schockstarre versetzt. Experten der DZ Bank sind überzeugt: Die Stimmung von Verbrauchern und Unternehmern ist endgültig im Keller. Das bremse die ohnehin schwache Konjunktur.

    weiter
  • Steuerpflicht
    Bericht

    Doppelt so viele Selbstanzeigen von Steuerbetrügern

    Der Boom bei Selbstanzeigen von Steuerbetrügern hat sich noch einmal verstärkt: Im ersten Halbjahr meldeten sich weit mehr als doppelt so viele Deutsche bei den Steuerbehörden wie in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

    weiter
Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich