Versicherung für Selbstständige: Was nötig und was unnötig ist

Wer sich selbstständig machen möchte, der muss sich nicht nur überlegen, wie er das Unternehmen sinnvoll führt, sondern auch, welche Versicherungen sinnvoll und notwendig sind. Da dies gar nicht so einfach ist, haben wird einige Informationen zusammengestellt.

Welche Versicherung braucht ein Selbstständiger?

Beginnt man sich die Frage zu stellen, welche Versicherungen man als Selbständiger benötigt und welche nicht, so gilt es jede Versicherung grundsätzlich nach verschiedenen Gesichtspunkten zu beleuchten. In einem ersten Schritt sollte man sich Gedanken darüber machen, welche Risiken der eigene Beruf und dessen Ausübung birgt. Daraufhin sollte eine einfache Kosten-Nutzen-Rechnung aufgestellt werden. Was kostet die Versicherung und was könnte im schlimmsten Falle ohne die Versicherung passieren?

Private Krankenversicherung

Private Krankenversicherung

Bei der privaten Krankenversicherung ist ein sorgfältiger Vergleich unbedingt anzuraten. Bei dieser komplizierten Aufgabe hilft unser Rechner.

Private Krankenversicherung
Gewerbeversicherung

Berufsunfähigkeit

Die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit sind ohne entsprechende Versicherung nur schwer aufzufangen. Vergleichen Sie hier die Angebote!

Berufsunfähigkeitsversicherung

Versicherungen für Selbstständige: Private und betriebliche Risiken

Zunächst muss man eine Unterscheidung zwischen privaten und betrieblichen Risiken treffen. Unter private Risiken fallen unter anderem die Krankenversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung, welche sicherstellen, dass man auch im Falle einer Krankheit gut versorgt ist und bleibt.

Bei betrieblichen Risiken muss man schon etwas genauer den Bedarf analysieren. Hier kommt es ganz darauf an, in welcher Sparte man sich selbstständig machen möchte. So ist in einem beratenden Beruf eine Vermögenshaftpflichtversicherung wichtig, in der handwerklichen Sparte hingegen viel eher die Betriebshaftpflicht.

Eine Krankenversicherung benötigt jeder

Egal, ob selbstständig oder nicht, eine Krankenversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Krank werden oder einen Unfall haben kann schließlich jeder, und die medizinische Versorgung kann schnell teuer werden. Gerade deshalb ist es wichtig, sich für einen solchen Fall abzusichern. Als Selbstständiger muss man sich selber um eine Krankenversicherung kümmern und kann dabei zwischen gesetzlicher Krankenkasse und privater Krankenversicherung wählen.

Krankengeld hält Selbstständige über Wasser

Ohne Frage schlecht für das Unternehmen ist es, wenn man selber für einige Zeit durch eine Krankheit ausfällt. Oft gehen mit diesem Ausfall nicht nur direkte finanzielle Schäden mit ein, sondern schädigen auch den Ruf und Kunden beauftragen die Konkurrenz mit ihren Belangen. Umso wichtiger ist es daher auch für Selbstständige, dass zumindest während der Krankschreibung das Geld nicht ausgeht. Das Krankengeld kann hier Abhilfe schaffen.

Gesetzlich Versicherte können entweder einen Aufschlag zahlen oder einen speziellen Wahltarif abschließen, um Krankengeld zu erhalten. In der privaten Krankenversicherung sollte ein Krankengeld ebenfalls vereinbart sein.

Als Selbstständiger gegen Berufsunfähigkeit versichern

Ein weiteres großes Risiko für Selbstständige ist es, wenn sie aus irgendeinem Grund nicht mehr fähig sein sollten, ihren Beruf auszuüben. Wer noch in die gesetzliche Rentenkasse einzahlt, der ist immerhin ein wenig gegen einen solchen Fall gefeit. Hat man sich jedoch gegen die Rentenkasse entschieden, so sollte man sich überlegen selber vorzusorgen, sollte einen in Zukunft irgendetwas von der Berufsausübung abhalten. Mit einer umfassenden Berufsunfähigkeitsversicherung, auch wenn sie etwas teurer ist, ist man finanziell abgesichert und muss nicht um die eigene Existenz bangen.

Wenn Fremdeigentum zu Schaden kommt

Nicht nur für Selbstständige sinnvoll, sondern für jedermann ist die private Haftpflichtversicherung. Kann man für kleinere Sachschäden noch selber aufkommen, wird es schon schwieriger, wenn Personen unbeabsichtigt zu Schaden kommen oder gar bleibende Schäden davontragen. In einem solchen Fall ist man schließlich sehr glücklich darüber, eine private Haftpflicht abgeschlossen zu haben. Selbstständige benötigen dementsprechend eine Betriebshaftpflicht, die oft im Rahmen der Gewerbeversicherung abgeschlossen werden kann.

Heimwerker

Gewerbeversicherung

Welche Versicherungen brauche ich speziell für mein Unternehmen? Diese Frage lässt sich nicht so einfach beantworten. Lassen Sie sich dabei helfen!

Gewerbeversicherung
Gerechtigkeit

Rechtsschutzversicherung

Im Falle von Rechtsstreitigkeiten kann es zu hohen Kosten für Anwalt, Gericht oder Gutachter kommen. Eine Versicherung kann deshalb sehr sinnvoll sein.

Rechtsschutzversicherung

Hilfe bei rechtlichen Problemen

Zwei Versicherungen sind noch im privaten Sektor zu nennen, über deren Abschluss man gegebenenfalls nachdenken sollte. zum einen ist dies der private Rechtsschutz, welcher einen in Streiffällen und gerichtlichen Verhandlungen eine große Hilfe sein könnte. Die zweite Versicherung ist der Verkehrsrechtsschutz, welcher besonders für Selbständige zu überdenken wäre, die auf Mobilität angewiesen sind. Diese Versicherung hilft in speziellen Streitfragen, sei es nun der drohende Führerscheinentzug oder ein unehrlicher Autoverkäufer.

Gewerbeversicherung ans Tätigkeitsfeld anpassen

Wie bereits zu Anfang erwähnt, macht es keinen Sinn, für jedes Gewerbe einen allgemeinen Rat aufzustellen, welche Gewerbeversicherungen sinnvoll sind, da dies stark vom jeweiligen Beruf abhängt. Für viele wichtig sind Betriebshaftpflicht und Geschäftsinhaltsversicherung.

Die Betriebshaftpflicht kommt dabei für alle Schäden auf, die bei Dritten durch das eigene Unternehmen entstehen. Für Schäden an Betriebseigentum kommt die Geschäftsinhaltsversicherung auf. Diese deckt allerdings nicht den Schaden ab, welcher durch den Ausfall des Betriebes entsteht. Möchte man auch dieses Risiko versichert wissen, so sollte man sich nach einer Versicherung für die Betriebsunterbrechung umsehen.

Ratgeber

Welche Versicherungen für wen?

Mann

Welche Versicherungen für wen sinnvoll sind und auf welche Policen man getrost verzichten kann, lesen Sie in auf den folgenden Seiten.

Ein Muss für jeden

Braucht jeder: Die private Haftpflicht- Versicherung

Haftpflichtversicherung

Auch ein leichtes Versehen kann teure Folgeschäden verursachen, für die man als Privatperson haftbar ist - die Privathaftpflicht ist deshalb ein Muss für jeden.

Private Haftpflichtversicherung
Extra

Zusatzleistungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Frau

Einzelzimmer im Krankenhaus, Chefarzt-Behandlung oder Zuschuss zu Zahnersatz und Sehhilfe - das bietet eine Krankenzusatzversicherung. Jetzt Angebot anfordern!

Krankenzusatzversicherung