Tippfehler und Zahlendreher: Überweisung zurückholen möglich?

Seit einigen Monaten müssen die Bankinstitute Kontonummern und Namen des Begünstigten einer Überweisung nicht mehr abgleichen. So können Tippfehler in Überweisungen für den Verbraucher zu fatalen Folgen führen, denn das falsch überwiesene Geld wieder zurückholen kann teuer werden und Nerven kosten. Unser Ratgeber zeigt, was bei Tippfehlern in der Überweisung zu tun ist und wie Sie eine Überweisung zurückholen können.

Wie schnell ist es passiert: Beim Eintippen einer Überweisung beim Online-Banking oder am SB-Terminal schleicht sich ein Tippfehler oder Zahlendreher ein. Und während man glaubt, die Rechnung schon längst bezahlt zu haben, flattert plötzlich die Mahnung ins Haus. Damit es nicht so weit kommt, ist es ratsam, bei jeder Überweisung alle Daten noch einmal genau zu überprüfen.

SEPA ÜberweisungGarnicht so einfach: Überweisung nach Schreibfehler oder Zahlendreher zurückholen© Deutsche Bundesbank

Überweisung mit Tippfehler bei eigener Bank melden

Fällt Ihnen doch erst im Nachhinein auf, dass Sie einen Zahlendreher in der Kontonummer des Begünstigten haben, ist eine schnelle Reaktion gefragt. Wenn Sie Glück haben, existiert die Kontonummer, an die Sie fälschlicherweise eine Überweisung getätigt haben, garnicht und das Geld wird automatisch auf Ihr Girokonto zurückgebucht. Das Zurückholen der Überweisung erübrigt sich damit. Bemerken Sie den Fehler, wenn die Überweisung noch nicht auf dem Konto des Begünstigten angekommen ist, sollte das Zurückholen der Überweisung problemlos möglich sein. Wenden Sie sich dafür an Ihre eigene Bank, diese wird dann die Überweisung stornieren.

Geld schon umgebucht: Überweisung zurückholen

In der Regel wird das Geld erst ein bis maximal drei Tage danach auf dem Konto des Begünstigten gut geschrieben. Bemerken Sie den Fehler in der Überweisung also erst nach dieser Zeit, kann das Geld leider nicht ganz so einfach zurückholen. Hierfür muss erst der Inhaber des Kontos – also der Empfänger der falschen Überweisung - seine Erlaubnis geben. Den Empfänger ausfindig zu machen ist jedoch auch für Banken nicht einfach. Die Bank ist zwar gesetzlich dazu verpflichtet, diesen ausfindig zu machen, allerdings kann Sie hierfür Gebühren verlangen. Da können bis zu 35 Euro fällig werden.

Wenn Empfänger Überweisung nicht zurückholen lässt...

Kennen Sie also den Empfänger Ihrer Überweisung oder zumindest dessen Bank, fordern Sie möglichst freundlich den Betrag zurück. Der Empfänger ist natürlich dazu verpflichtet, Ihnen das Geld zurück zu geben. Wenn er sich trotzdem weigert, hilft leider nur noch der Weg zum Anwalt. Die Chancen vor Gericht stehen für denjenigen, der einen Tippfehler in der Überweisung hatte, natürlich gut. Natürlich darf der Empfänger das Geld nicht bezahlten, man spricht von einer "ungerechtfertigten Bereicherung". Es gab jedoch auch schon Fälle, in denen der Empfänger der falschen Überweisung das Geld schon ausgegeben hat und zahlungsunfähig war – dann sieht es leider schlecht aus. Vergessen Sie aber nicht, dass Sie dem rechtmäßigen Empfänger der Überweisung nach wie vor das Geld schuldig sind. Damit keine weiteren Mahngebühren auf Sie zukommen, sollten Sie diese Überweisung also erneut – und zwar ohne (!) Tippfehler – tätigen.

Damit es nicht zum Zurückholen der Überweisung kommen muss...

Um sich den ganzen Ärger mit dem Zurückholen einer Überweisung zu ersparen, gilt daher: Prüfen Sie unbedingt alle Daten auf Ihrer Überweisung, um sich Ärger und Folgekosten zu ersparen, denn diese können den Betrag der Überweisung bei weitem übersteigen.

Und wenn man durch einen Tippfehler selbst eine Überweisung erhält?

Sind Sie selbst Empfänger einer falschen Überweisung, so warten Sie, bis sich der Inhaber des Geldes bei Ihnen meldet. Es ist nicht strafbar, das Geld auf dem Konto zu haben. Ausgeben dürfen Sie es jedoch nicht. Allerdings müssen Sie sich nicht selbst darum kümmern, dass die Überweisung zurückgebucht wird. Das ist die Aufgabe desjenigen, der Ihnen das Geld fälschlicherweise überwiesen hat.

Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich