Tierhaftpflicht Versicherung: Das Muss für jeden Tierhalter

Wenn ein Hund oder Pferd ausbüchst und einen Verkehrsunfall verursacht, kann das für den Halter schnell teuer werden. Mit der Tierhaftpflicht sichern Sie sich gegen sämtliche Schäden, die Ihr Tier verursacht ab. Jetzt vergleichen und eine günstige Tierhaftpflichtversicherung online abschließen.

Tierhaftpflicht versichert Schäden, die Hund oder Pferd verursachen

Ein Tierhalter kann für alle Schäden, die durch sein Tier entstehen, haftbar gemacht werden. Das kann von einer zerrissenen Hose bis hin zu einem verursachten Autounfall reichen. Auf diesem Anspruch beruht die Tierhaftpflicht: Sie schützt den Tierhalter davor, Schäden durch sein Tier aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

Für welche Tiere braucht man eine Tierhaftpflicht?

Kleine Haustiere wie Nager oder Fische können kaum Schaden anrichten - deswegen deckt die Privathaftpflichtversicherung des Halters sie meist ab. Eine eigene Tierhaftpflicht ist für größere Tiere interessant, durch die häufiger Schaden entstehen kann. In einigen Bundesländern ist eine Tierhaftpflicht für bestimmte Hunderassen beispielsweise Pflicht, sehr zu empfehlen ist sie aber auch für Pferde.

Hundehaftpflicht

Die Tierhaftpflicht-Versicherung für den Hund

Jeder Hund kann Schäden anrichten, für die sein Besitzer verantwortlich gemacht werden kann. Unabhängig von Rasse, Größe oder Charakter können durch den Hund Verletzungen entstehen - zum Beispiel, weil das Tier vor ein Auto läuft und der Fahrer durch das Ausweichmanöver einen Unfall verursacht. Besonders größere Hunde können fremdes Eigentum beschädigen, das ihr Besitzer zu ersetzen hätte. Dies sind die Schäden, die von einer Tierhaftpflicht für Hunde übernommen werden.

In manchen Bundesländern ist für bestimmte Hunderassen eine Tierhaftpflicht vorgeschrieben. Das betrifft vor allem Kampfhunde oder solche, die eine entsprechende Ausbildung erhalten haben. Da bei solchen Rassen die Gefahr von Versicherungsfällen natürlich größer ist, sind die Beiträge zur Tierhaftpflicht Versicherung für solche Hunde eben entsprechend höher als beispielsweise für einen Dackel oder Pudel.

Worauf man bei einer Hundehaftpflicht-Versicherung achten sollte

Mit dem Hundehaftpflicht-Vergleich können Sie die Angebote und Tarife zahlreicher Versicherer vergleichen. Wenn Sie mit den ersten Voreinstellungen eine Tarifauswahl bekommen, die Ihnen nicht zusagt, oder wenn Sie die Suche verfeinern wollen, können Sie mittels der Schieberegler die Ergebnisse weiter eingrenzen. Wenn Sie beispielsweise eine Selbstbeteiligung wählen, kann sich der monatliche Beitrag reduzieren. Nicht zu knapp kalkulieren sollte man bei der Deckungssumme, einem der wichtigsten Kriterien bei der Hundehaftpflicht.

Pferdehaftpflicht

Die Tierhaftpflicht-Versicherung für das Pferd

Für jeden Pferdebesitzer ist eine Pferdehaftpflicht-Versicherung zu empfehlen, auch wenn sie nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Reitunfälle etwa können zu Personenschäden führen, möglicherweise bei einer Reitbeteiligung oder einem Fremdreiter. Ebenso sind Sachschäden, zum Beispiel durch ein Ausschlagen des Pferdes oder das Niederreißen eines Weidezauns, denkbar.

Gelegentlich hört man in den Medien von Pferden, die ausgebrochen sind und ihren Ausflug mit einem tödlichen Unfall auf der Autobahn oder den Gleisen beendeten - das sind glücklicherweise Einzelfälle. Dennoch kann es vorkommen, dass das Pferd aus seinem Stall oder von der Weide ausbricht und unterwegs Schäden verursacht. Nicht selten landen ausgebrochene Pferde auf der Straße und verursachen dort Unfälle, ohne sich selbst zu verletzen.

Allein durch seine Größe stellt ein Pferd eine gewisse Gefahr dar - Schäden, die es anrichtet, sind oft teuer. Es gibt allerdings unabhängig von Rasse oder Größe Tierhaftpflicht Versicherungen, die dieselbe Leistung wie bei der Hundehaftpflichtversicherung abdecken und den Besitzer schützen.

Pferdehaftpflicht-Vergleich: Worauf kommt es an?

Im Pferdehaftpflicht-Vergleich können verschiedene Angebote für Versicherungen nach ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis beurteilt werden. Die Deckungssumme und eine eventuelle Selbstbeteiligung im Schadensfall beeinflussen beispielsweise den Versicherungsbeitrag. Auch die Wahl der Zahlungsweise, die zu viertel-, halb- oder jährlichen Raten festgelegt wird, kann sich in der Beitragshöhe niederschlagen.

Ratgeber

Welche Versicherungen für wen?

Mann

Welche Versicherungen für wen sinnvoll sind und auf welche Policen man getrost verzichten kann, lesen Sie in auf den folgenden Seiten.

Ein Muss für jeden

Braucht jeder: Die private Haftpflicht- Versicherung

Haftpflichtversicherung

Auch ein leichtes Versehen kann teure Folgeschäden verursachen, für die man als Privatperson haftbar ist - die Privathaftpflicht ist deshalb ein Muss für jeden.

Private Haftpflichtversicherung
Extra

Zusatzleistungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Frau

Einzelzimmer im Krankenhaus, Chefarzt-Behandlung oder Zuschuss zu Zahnersatz und Sehhilfe - das bietet eine Krankenzusatzversicherung. Jetzt Angebot anfordern!

Krankenzusatzversicherung