Tageskonto im Vergleich: Die flexible Geldanlage

Wer sein Geld nicht lange festlegen, aber dennoch Zinsen kassieren will, dem ist ein Tagesgeldkonto – umgangssprachlich oft auch Tageskonto genannt - zu empfehlen. Die Zinsen sind zwar etwas geringer als bei Festgeld, dafür muss man sich bei einem Tageskonto jedoch an keine feste Anlagedauer binden.

Bei dem Tageskonto handelt es sich um ein Produkt aus dem Bereich verzinsliche Geldanlagen, welches sich durch zwei Haupteigenschaften auszeichnet. Das ist zum einen die sehr hohe Sicherheit dieser Geldanlage und zum anderen die tägliche Verfügbarkeit des auf einem Tageskonto investierten Kapitals. Diese beiden Eigenschaften stellen auch gleichzeitig zwei der vielen Vorteile der Anlage auf einem Tagekonto dar. Ferner ist diese Form der Geldanlage als solche und auch die komplette Kontoführung kostenlos, es fallen demnach keinerlei Gebühren für das Tageskonto an, wie es bei sehr vielen anderen Anlageformen der Fall ist.

Flexibel: Tageskonto ist jederzeit verfügbar

Das Produkt Tagesgeld ist dem Festgeld (Termingeld) sehr ähnlich. Der Unterschied zum Festgeld ist insbesondere, dass man sich beim Tageskonto als Anleger an keine feste Anlagedauer bindet, wie es beim Festgeld der Fall ist. Man kann also jederzeit auf sein Geld zugreifen. Allerdings ist der Zinssatz beim Tagesgeldkonto im Vergleich zum Festgeld variabel, dieser kann sich täglich ändern.

Tageskonto bietet hohe Sicherheit

Wie bereits erwähnt ist vor allen Dingen die Sicherheit ein Hauptargument für Tagesgeld. Anlagen auf einem Tageskonto, egal bei welcher Bank innerhalb der EU, sind auf jeden Fall bis zu einem Betrag von 50.000 Euro (pro Anleger) im Rahmen der gesetzlichen Einlagensicherung geschützt sind. Wer also nicht mehr als 50.000 Euro auf einem Tageskonto anlegen möchte, erhält dieses Kapital mit nahezu einhundert prozentiger Sicherheit zurück, selbst im Falle einer Banken-Insolvenz. Bei höheren Anlagesummen auf Tageskonten sollte man sich informieren, ob die jeweilige Bank zusätzlich Mitglied in einem privaten Einlagensicherungsfonds ist, durch den oftmals sogar Anlagesummen von vielen Millionen Euro in Deutschland abgesichert sind.

Tageskonto: Zinsen und Konditionen im Vergleich

Die Konditionen, zu denen das Tagesgeld angelegt, untescheiden sich von Bank zu Bank. Am wichtigsten ist der Zinssatz, welcher besonders hoch, wenn es der Wirtschaft gut geht. Der Zinssatz orientiert sich meist am Leitzins. Fällt dieser, verschlechtern sich meist auch die Tageskonto-Konditionen. Wenn der Leitzins steigt, gibt es auch mehr Geld fürs Tagesgeld.

Damit das Tageskonto möglichst hohe Zinsen einbringt, gibt man folgende Punkte beachten:

  • Der Zinssatz: Natürlich macht es Sinn, beim Vergleich der Tagesgeld Konditionen ein Konto mit dem höchsten Zinssatz zu wählen. Doch beachten Sie dabei, dass der Zinssatz für Tagesgeld auch fallen kann. Vielleicht wäre ein Konto mit einer Zinsgarantie eine Überlegung wert
  • Zinsintervalle: In welchen Abständen werden die Zinsen ausgeschüttet? Hier geht es um die Zinseszinsen. Je häufiger diese ausgeschüttet werden, desto mehr können sie davon profitieren. Am besten ist eine monatliche oder vierteljährliche Ausschüttung.
  • Zinsstaffelung: Einige Banken senken den Zinssatz, wenn die Anlagesumme einen festgelegten Betrag überschritten hat.

Zinsen ab dem ersten Euro auf Tageskonten

In der Regel bieten Banken die Zinsen auf Ihrem Tageskonto bereits ab dem ersten Euro an. Die Kontoführungsgebühren werden ebenfalls von jeder Bank anders gehandhabt. Eine Banken verlangen gar keine Gebühren, andere verlangen indirekte Gebühren, indem man zusätzlich ein Girokonto bei derselben Bank besitzen muss und andere verlangen wiederum einen regelmäßigen Geldtransfer.

Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich