Rentenrechner: Wie hoch ist die Rentenlücke im Alter

Die gesetzliche Rente allein reicht im Alter nicht mehr aus, privat vorzusorgen ist daher unerlässlich. Um zu wissen, wie viel Geld im Alter fehlt, kann man mit dem Rentenrechner seine künftige Rente berechnen. Damit kann man sich dann um die private Vorsorge kümmern.

Altersvorsorge

Der Rentenrechner bietet schnelle Orientierung

Mit dem Rentenrechner bekommt man eine wertvolle erste Orientierungshilfe an die Hand, wenn man sich mit dem Thema Rente und Altersvorsorge beschäftigen möchte oder muss. Er verschafft eine ungefähre Vorstellung davon, was man einmal an Rente vom Staat erwarten kann. Denn nur wer weiß, wie hoch die gesetzliche Rente einmal sein wird, kann sich optimal um die private Altervorsorge kümmern.

Die Angaben des Rentenrechners orientieren sich am momentanen Verdienst, dem Alter und Familienstand sowie verschiedenen Durchschnittswerten. Daher ist das Ergebnis nur als grober Richtwert zu betrachten; eine genauere Auskunft gibt der jährliche Bescheid zur Rentenversicherung. Eine exakte Aussage kann aber weder der Rentenschätzer noch sonst jemand abgeben, denn es spielen viele Faktoren bei der Berechnung der Rente eine Rolle.

Wobei der Rentenrechner helfen kann

Leider muss man damit rechnen, ohne eine zusätzliche private Vorsorge seinen Lebensstandard nicht halten zu können. Deshalb sollte man sich so früh wie möglich um eine zusätzliche Absicherung kümmern. Je jünger man ist, und je länger man kontinuierlich in eine private Rentenversicherung einzahlt, desto mehr kann man schließlich auch erwarten. Mit Hilfe des Rentenrechners kann man feststellen, wie groß die Versorgungslücke etwa sein wird, mit der man rechnen muss. Das ist der Betrag, der zu Ihrem jetzigen Verdienst fehlt, wenn Sie einmal Rente bekommen. Auch die Inflation und der damit einhergehende Verlust der Kaufkraft sollten dabei berücksichtigt werden. Mit dem Ergebnis, das der Rentenrechner anzeigt, können Sie an die Planung Ihrer Altersvorsorge gehen.

Mit dem Rentenrechner die passende private Vorsorge finden

Der Rentenrechner bildet neben der künftigen Rente auch die ungefähr zu erwartende Erwerbsminderungsrente und die Hinterbliebenenrente ab. Anhand dieser Werte kann man sich überlegen, ob man über die Privatrente hinaus eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder eine Risikolebensversicherung abschließen sollte. Erstere ist eine der wichtigsten Versicherungen im Leben, letztere eher für den Hauptverdiener einer Familie sinnvoll. Schließlich bietet der Rentenrechner die Möglichkeit, sich direkt ein Angebot für eine Privatrente, eine BU-Versicherung oder eine Risikolebensversicherung zuschicken zu lassen – natürlich alles kostenlos und unverbindlich.

Vorsorgen

Mit Lebensversicherung Vorsorge treffen

Personen

Wer andere Menschen zu versorgen hat, sollte die möglichen finanziellen Folgen eines Todesfalls bedenken. Infos und Angebot zur Risiko-Lebensversicherung.

Risiko-Lebensversicherung
Angebote

Private Altersvorsorge

Rentenversicherung

Damit Sie im Alter keine Geldsorgen haben: Jetzt über Rentenversicherungen informieren und kostenlose Angebote für die private Altersvorsorge anfordern.