Rahmenkredit deckt den für kurzfristigen Geldbedarf

Ein Rahmenkredit ist eine moderne Kreditform, die den finanziellen Spielraum des Einzelnen auf kurzfristig erweitert. Es handelt sich im Prinzip um einen erweiterten Überziehungskredit, der jedoch günstiger als ein Dispokredit ist.

Ein Rahmenkredit ist besonders dann zu empfehlen, wenn man einen kurzfristigen finanziellen Engpass hat, allerdings schon absehen kann, dass das Geld in Kürze wieder zurückgezahlt werden kann. Der individuelle Kreditrahmen des Rahmenkredites kann in der Regel zwischen 5.000 und 25.000 Euro gewählt werden. Zinsen fallen für die Nutzung des Rahmenkredites erst beim Abrufen der entsprechenden Summe an, die in diesem Fall innerhalb kurzer Zeit auf das Referenzkonto des Kreditsuchenden überwiesen werden kann.

Rahmenkredit kostet nur das, was der Kunde nutzt

Bei einem Rahmenkredit wird eine Kreditlinie eingerichtet, die den Maximalbetrag des jeweiligen Rahmenkredites definiert. Wenn eine Kreditlinie eingeräumt wurde, diese aber nicht in Anspruch genommen wird, spricht man von einer Liquiditätsreserve, für diese muss der Kunde jedoch keine Zinsen bezahlen. Konkret bedeutet dies, wenn Sie für Ihren Rahmenkredit einen Maximalbetrag von 15.000 Euro vereinbart haben, aber sich zunächst nur 10.000 Euro auf ihr Referenzkonto überweisen lassen, zahlen Sie auch nur für diese 10.000 Zinsen, die restlichen 5.000 Euro dienen zunächst nur als Reserve.

Rahmenkredit ähnlich Dispokredit, aber günstiger

Ein Rahmenkredit ist generell für die kurzfristige Erhöhung der finanziellen Zahlungskraft des Einzelnen gedacht und eignet sich daher nur bedingt für die langfristig ausgerichtete Finanzierung von Konsum- oder Luxusgütern. Generell ist ein Rahmenkredit somit mit einem Dispositionskredit zu vergleichen, der nur über einen begrenzten Zeitraum (in der Regel ist dies ein Kalenderjahr) in Anspruch genommen werden sollte. Im Idealfall wird der Rahmenkredit nur für wenige Wochen oder Monate genutzt, ehe der entsprechende Betrag zurückgeführt wird.

Unterschiede zwischen Rahmenkredit und Ratenkredit

Ein Ratenkredit im Vergleich zum Rahmenkredit läuft meist über einen längeren Zeitraum, also für eine langfristige Finanzierung. Bei einem Ratenkredit ist die Rückzahlungsrate ebenso vertraglich geregelt wie der Zeitrahmen, in dem die Rückzahlung vollzogen werden muss. Anders als bei einem Ratenkredit ist die Verzinsung eines Rahmenkredites nicht fix sondern variabel. Dies bringt ein gewisses Kreditrisiko für den Einzelnen mit sich, da der Zinssatz während der Inanspruchnahme des Rahmenkredites theoretisch täglich angepasst werden kann.

Der Verwendungszweck eines Rahmenkredites ist generell frei. Dies bedeutet, dass der Betrag eines Rahmenkredites sowohl für wohnwirtschaftliche Investitionen wie beispielsweise auch für die Anschaffung eines neuen PCs genutzt werden kann. Auch für die Ablösung eines teuren Dispositionskredites ist ein Rahmenkredit stets beliebt.

Geldanlage

Tagesgeld Rechner

Einlagensicherung

Immer verfügbar und eine bessere Verzinsung als auf Girokonten oder Sparbüchern: Tagesgeld ist ideal als kurzfristige Geldanlage

Zum Tagesgeldkonto-Vergleich
Konto

Günstiges Girokonto finden

Onlinebanking

Bei den Kontogebühren zeigen sich oftmals erhebliche Unterschiede zwischen den Banken. Vergleichen tut Not!

Girokonto-Vergleich
Zins-Vergleich

Ratenkredite im Vergleich

Zinsen

Neues Auto, neue Möbel? Mit einem Ratenkredit bekommen Sie die nötige Finanzspritze. Jetzt Konditionen vergleichen:

Ratenkredit-Vergleich