Nominalwert: Wie viel ist eine Münze wert?

Jeder weiß, dass eine Zwei-Euro-Münze zwei Euro wert ist. Wie sollte es auch anders sein? Doch wie kommt das bisschen geprägte Metall zu seinem Wert und wer bestimmt diesen? Hierbei spielt der Nominalwert eine große Rolle.

Ausgaben© PhotoSG / Fotolia.com

Der Nominalwert oder auch Nennwert ist die auf Wertpapieren, Geldscheinen oder Münzen aufgedruckte Wertangabe. Dabei entspricht der Nominalwert nicht immer dem tatsächlichen, materiellen Wert der Münze oder des Geldscheines. Festgelegt wird der Nennwert durch das geldgebende Institut der Länder, bei uns in Deutschland also der Europäischen Zentralbank.

Wenn mehr als der Nominalwert hinter dem Geldmittel steckt

Der Nominalwert bestimmt immer, was das Geldmittel auf dem allgemeinen Markt wert ist. Bezahlt man beispielsweise mit einer seltenen Euro-Sondermünze im Supermarkt, so wird diese auch nur zwei Euro wert sein. Würde man diese hingegen unter Sammlern anbieten, wäre es denkbar, dass diese deutlich mehr dafür hinblättern würden. Sammlermünzen übersteigen somit den Nennwert meist deutlich.

In der Vergangenheit schon oft zum Problem geworden ist es, wenn eine Münze durch die in ihr enthaltenen Rohstoffe mehr wert war als der auf ihr genannte Nennwert. Dies führte dazu, dass beispielsweise Kupfermünzen, welche meist einen geringen Nominalwert haben, illegalerweise nicht mehr zum Zahlen genutzt, sondern wegen ihrem Materialwert eingeschmolzen wurden.

Nominalwert und Kurswert

Wenn der Nominalwert übertroffen wird, so ist dies meist erfreulich für denjenigen, der mehr Geld aus dem Geschäft wieder herausträgt als hinein. Umgekehrt kann es jedoch auch passieren, dass der Nominalwert nicht mehr zutrifft und das Geldstück weniger wert ist als angegeben. Dies könnte unter anderem dann passieren, wenn das Geld durch Banken entwertet oder gar für ungültig erklärt wurde. Aussage darüber, was ein Geldmittel wirklich wert ist, trifft letztendlich der Kurswert. Grundsätzlich stimmt bei einer gut geführten Geldwirtschaft allerdings der Nominalwert mit dem Kurswert überein.