Jeder hat Anspruch auf betriebliche Altersvorsorge

Jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge - jedoch muss diese möglicherweise selbst finanziert werden, denn ein rechtlicher Anspruch auf Zuschuss vom Chef besteht nicht.

Noch vor einigen Jahren galt die betriebliche Altersvorsorge als eine Zusatzvorsorge, die von dem Arbeitgeber finanziert wurde. Wurde dem Angestellten eine solche Altersvorsorge zugesagt, bestand auf Seiten des Unternehmens zwar eine bindende Verpflichtung, diese zu zahlen. Jedoch war kein Unternehmen zur betrieblichen Altersvorsorge verpflichtet. Erst 2002 wurde dies geändert, sodass jeder Arbeitgeber mittlerweile einen Rechtsanspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge hat, die jedoch selbst finanziert werden muss.

Die Beiträge für die betriebliche Altersvorsorge werden also nicht mehr von dem Unternehmen übernommen, sondern vom Gehalt des Arbeitnehmers abgezogen, allerdings wird die Entgeltumwandlung staatlich gefördert. Der Arbeitgeber ist damit lediglich verpflichtet, die Abwicklung für die betriebliche Altersvorsorge zu übernehmen und gilt stellvertretend für den Arbeitnehmer als Vertragspartner des Finanzdienstleisters. Je nach Branche gibt es für einige Arbeitnehmer zudem die Möglichkeit, einen Zuschuss des Unternehmens zu der betrieblichen Altersvorsorge zu bekommen.

Wer hat einen Anspruch auf betriebliche Altersvorsorge?

Generell hat jeder Arbeitnehmer, egal in welcher Branche er tätig ist, einen Anspruch auf eine betriebliche Altersvorsorge, die selbst finanziert ist. Seit 2002 sind Arbeitgeber dazu verpflichtet, dem Arbeitnehmer eine Möglichkeit der Entgeltumwandlung zu bieten. Jedoch gibt es keinen Rechtsanspruch auf Zuschüsse des Unternehmens.

Das jeweilige Unternehmen hat zwar die Möglichkeit, den Anspruch des Arbeitnehmers auf eine bereits vorhandene Pensionskasse oder einen Pensionsfond zu beschränken, wenn dieser jedoch nicht besteht, hat der Arbeitnehmer das Recht, eine Direktversicherung zu verlangen. Um die betriebliche Altersvorsorge festzulegen, werden Tarifverträge abgeschlossen, in denen zum Beispiel festgehalten werden kann, dass der Arbeitnehmer teilweise auf Weihnachts- oder Urlaubsgeld verzichtet oder dass auch die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers mit in die betriebliche Altersvorsorge fließen. Eventuelle Zuschüsse des Unternehmens können auch im Tarifvertrag festgehalten werden.

Versicherung

Kostenloses Angebot für die private Altersvorsorge

Rechtzeitig für das Rentenalter vorsorgen: Fordern Sie jetzt unverbindlich Ihr persönliches Angebot für eine private Rentenversicherung an.

Kostenlos anfordern

Verschiedene Varianten der betrieblichen Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge bietet sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer verschiedene Möglichkeiten. Zunächst entscheidet der Arbeitgeber, welche Variante er anbietet. Der staatlichen Förderung unterliegen Pensionskassen, Pensionsfonds und Direktversicherungen. Vorteile für Arbeitgeber und Arbeitnehmer können jedoch auch Direktzusagen und Unterstützungskassen bieten. Die Konditionen der unterschiedlichen Varianten unterscheiden sich jedoch deutlich.

So zahlt der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer bei der Direktzusage einen Teil des Gehalts erst im Alter aus, während er bei der Unterstützungskasse die Beträge für die Vorsorge selbst zahlt. Sowohl die Möglichkeit der Bruttoentgeltumwandlung sowie auch der Nettoentgeltumwandlung und der Pauschalversteuerung bietet als einzige Form der betrieblichen Altersvorsorge die Pensionsklasse. Pensionsfonds bergen zwar größere Risiken, können jedoch in der Regel auch zu höheren Renditen führen.

Vorsorgen

Mit Lebensversicherung Vorsorge treffen

Personen

Wer andere Menschen zu versorgen hat, sollte die möglichen finanziellen Folgen eines Todesfalls bedenken. Infos und Angebot zur Risiko-Lebensversicherung.

Risiko-Lebensversicherung
Angebote

Private Altersvorsorge

Rentenversicherung

Damit Sie im Alter keine Geldsorgen haben: Jetzt über Rentenversicherungen informieren und kostenlose Angebote für die private Altersvorsorge anfordern.