Beitragsentwicklung in der privaten Krankenversicherung

Viele Menschen haben in private Krankenversicherungen gewechselt, um dadurch Kosten einzusparen. Denn gerade für Besserverdiener, Selbstständige und Freiberufler sowie Beamte ist die private Krankenversicherung oft mit günstigeren Versicherungsbeiträgen versehen als die gesetzliche Krankenversicherung. Zudem profitiert man als privat Versicherter von umfangreicheren Leistungen und nicht zuletzt auch oft von einer bevorzugten Behandlung bei Ärzten und in Kliniken.

Da jedoch die Kosten im Gesundheitswesen stetig ansteigen, kann es durchaus sein, dass die heute noch günstigen Versicherungsbeiträge in Zukunft auch weiter ansteigen werden. Die heute noch günstigste private Krankenversicherung kann in ein paar Jahren schon ganz anders aussehen. Dies kann zu einer erheblichen finanziellen Belastung werden – insbesondere dann, wenn man im Ruhestand nicht mehr über das gleich hohe Einkommen verfügt wie in den Jahren der Erwerbstätigkeit.

Private Krankenversicherungen sorgen vor mit Altersrücklage

Doch die privaten Krankenversicherungen sorgen vor – zehn Prozent der Versicherungsbeiträge aller Mitglieder, die zwischen 21 und 60 Jahren alt sind, werden in einer gesonderten Altersrücklage angelegt, um die Beiträge auch im höheren Alter stabil halten zu können. Wer im Ruhestand sparen will, kann außerdem seit dem Jahr 2009 den Basistarif einer privaten Krankenversicherung in Anspruch nehmen. Dieser enthält einen Leistungsumfang, der mit dem der gesetzlichen Krankenkassen konform geht – nur, dass man eben weiterhin privat versichert ist.

Versicherungskosten kann man auch einsparen

Darüber hinaus ist es möglich, Versicherungskosten einzusparen, indem man bewusst auf Leistungen wie Chefarztbehandlung oder Einzelzimmer in der Klinik verzichtet. So lässt sich der Versicherungsbeitrag günstig halten, ohne dass die vielen Vorteile einer privaten Krankenversicherung verloren gehen.

Vor Vertragsabschluss sollte man private Krankenversicherungen vergleichen

Generell ist es jedoch sinnvoll, bereits vor dem Wechsel in die private Krankenversicherung sich ausreichend über die vorhandenen Angebote zu informieren und nicht die erstbeste Versicherung abzuschließen. Der private Krankenversicherung Vergleich ist durchaus lohnenswert. Private Krankenversicherungen vergleichen bedeutet bares Geld sparen. Denn nur so kann die günstigste private Krankenversicherung – auch langfristig – herausgesucht werden. Bei der Entscheidungsfindung sollte auch die Beitragsstabilität einer Versicherungsgesellschaft in der Vergangenheit eine Rolle spielen.

Ratgeber

Welche Versicherungen für wen?

Mann

Welche Versicherungen für wen sinnvoll sind und auf welche Policen man getrost verzichten kann, lesen Sie in auf den folgenden Seiten.

Ein Muss für jeden

Braucht jeder: Die private Haftpflicht- Versicherung

Haftpflichtversicherung

Auch ein leichtes Versehen kann teure Folgeschäden verursachen, für die man als Privatperson haftbar ist - die Privathaftpflicht ist deshalb ein Muss für jeden.

Private Haftpflichtversicherung
Extra

Zusatzleistungen zur gesetzlichen Krankenversicherung

Frau

Einzelzimmer im Krankenhaus, Chefarzt-Behandlung oder Zuschuss zu Zahnersatz und Sehhilfe - das bietet eine Krankenzusatzversicherung. Jetzt Angebot anfordern!

Krankenzusatzversicherung